CLOSE

Sitemap

Suchen
Suchen Sitemap

Hege Helping Hands

Wir reichen unsere Hand, wann immer und wo immer sie gebraucht wird. Wir backen Kuchen, stellen im Einrad Rekorde auf, lassen Luftballonbotschaften steigen, bauen eine Tischlerwerkstatt für Jugendliche in Afrika. Uns ist kein Weg zu weit, kein Traum zu groß, denn wir wollen helfen – egal wie. Unser Motto ist: Don’t talk, just do it!

Der Verein hat bereits zahlreiche Mitglieder, freut sich aber über jeden, der als aktiv tätiges oder auch als Fördermitglied beitreten möchte. Der Jahresbeitrag für Kinder und Jugendliche beträgt 6 €, der für Erwachsene 12 €. Dies ist ein Mindestbeitrag. Wer mehr zahlen möchte, ist dazu natürlich sehr herzlich eingeladen. Der Beitritt ist jederzeit möglich.

Vorstand

1. Vorsitzender: Matthias Wilksen
Stellvertreterin: Julia Rindsfus
Schatzmeister: Norbert Grote

Hege Helping Hands e.V. (VR 22256)
Kapitän-Schröder-Weg 22
22417 Hamburg 040
Fon: 040-5205603
E-Mail: n.grote@freenet.de

Bankverbindung 
IBAN: DE45200505501208126365
BIC: HASPDEHHXXX

Was machen wir genau?

Wir singen und spielen vor dem U-Bahnhof. Wir sammeln auf dem Eppendorfer Markt. Wir verkaufen auf dem Flohmarkt. Wir verkaufen unsere selbst produzierte CD „Stand Up“. Wir sammeln Pfandflaschen auf dem Schulgelände und spenden das Pfandgeld. Wir verkaufen Wunsch-und Traumkarten anlässlich der 100 Jahrfeier. Wir versteigern gestiftete Gegenstände wie z.B. ein Bild von Udo Lindenberg. Wir treten auf einem Benefizkonzert zusammen mit internationalen Stars auf. Wir führen Projekte in der Schule durch zum Thema Kinderrechte und Kinderarmut. Wir entwickeln ein Aktionsblatt, um unsere Atmosphäre zu schützen und … und … und …

Was geschieht mit dem Geld?

Auf unseren Sitzungen kommen alle aktiven Kinder zusammen und können begründete Vorschläge einbringen, wer unterstützt werden soll. Per Mehrheitsbeschluss wird dann eine Entscheidung getroffen. Folgende Aktionen wurden durchgeführt:

  • Wir packten seit 2005 insgesamt über 3000 Pakete zum Weihnachtsfest für Kinderheime in Rumänien.
  • Wir unterstützten die Aktion von Radio Hamburg „Hörer helfen Kindern“.
  • Wir spendeten für die Erdbebenopfer in Bam (Iran).
  • Wir spendeten für die Flüchtlinge in Darfur.
  • Wir unterstützten die Hamburger Initiative „Dunkelziffer e.V“, Hinz&Kunzt, die Heilsarmee, SOS Kinderdorf, die Herzbrücke, die Sternenbrücke, Leben mit Behinderung u.v.a.m.
  • Wir unterstützten zwei ehemalige Hegeschülerinnen, die in Bolivien ein soziales Jahr absolvierten und dort in einem Kindergartenprojekt mitarbeiten.
  • Wir unterstützen die Stiftung phönikks durch Adventsbasare.
  • Wir spendeten für die Tsunamiopfer in Südostasien und haben eine Patenschaft für das Buonavista College in Unawatuna (Sri Lanka) übernommen.
  • Seit 2005 unterstützen wir das Waisenhaus „Indawo Yentsikelelo“ in einen Township in Kapstadt. In diesem Zusammenhang fand in den Jahren 2007, 2008 und 2010 jeweils ein Auftritt der Gruppe „Zabalaza“ in unserer Aula statt.
  • Im Jahr 2009 gab es unter dem Motto „Wheels of Emotion“ einen 24-Stunden-Weltrekordversuch im Einrad fahren – alles zu Gunsten der Freunde der Kinderklinik des UKE, die sich für Kinder mit der unheilbaren Krankheit NCL und der Erforschung dieser degenerativen Erkrankung einsetzen.
  • Im Frühjahr 2010 sammelten die Helping Hands unter dem Motto Hege hilft Haiti über 50.000 Euro für die Opfer des schrecklichen Erdbebens von Haiti.
  • 2010 organisierten wir 120 Schlafsäcke und packten 150 Weihnachtspakete für die Obdachlosen in St. Georg.
  • Wir schufen die „Reisbrücke“ 2011, um die hungernden Kinder am Horn von Afrika zu unterstützen und … und … und …

Und wie ist die Resonanz?

Für unsere Arbeit fanden wir schon mehrfach Anerkennung:

  • 2006 Auszeichnung im Bundeswettbewerb „Demokratisch Handeln“
  • 2007 Ehrennadel der Bezirksversammlung Hamburg-Nord.
  • 2010 Teilnahme an der Spendengala des ZDF in Berlin
  • 2010 Ehrung durch die Hamburger Sparkasse
  • 2010 Teilnahme am Tag der Talente in Berlin
  • 2013 werden wir für unser langjähriges soziales Engagement mit dem Hamburger Bildungspreis geehrt
  • Viele Berichte in TV, Funk, Web- und Printmedien über die Aktionen und Erfolge der Hege Helping Hands.

Alle Schülerinnen und Schüler, Lehrer und Lehrerinnen sowie Eltern, die nicht nur reden sondern handeln, sind herzlich eingeladen, mitzuhelfen.

Top