CLOSE

Sitemap

Suchen
Suchen Sitemap

Beratungslehrer

Willkommen im Bereich Beratung! Neben meiner normalen Unterrichtstätigkeit stehe ich Schülerinnen und Schülern, Eltern und Kolleginnen und Kollegen als Berater zur Verfügung. „Beraten“ bedeutet hier, dass ich für Ratsuchende Zeit für Gespräche habe, mir ihr Anliegen anhöre und wir gemeinsam nach einer Lösung suchen.

Beratungsarbeit

Unser Beratungslehrer – Janni Gotowos

Grundsätze der Beratungsarbeit sind zum einen Vertraulichkeit – ich habe eine Schweigepflicht – zum anderen Freiwilligkeit. Niemandem kann gegen seinem Willen geholfen werden.

Anlässe mit mir Kontakt aufzunehmen sind vielfältig. Es können rein schulische Probleme sein („In Biologie klappt überhaupt nichts mehr.“ „Meine Mitschüler mobben mich.“) aber auch sehr persönliche („Mein Kind wird immer dünner“ „ Meine Eltern merken gar nicht, wie mies es mir geht“ …).

Es kann auch sein, dass jemand einfach mal eine Person braucht, die zuhört.

Ebenso vielfältig sind natürlich auch die Lösungsmöglichkeiten, die aus weiteren Gesprächen, Vermittlungen zwischen Kontrahenten, dem Erstellen von Zeitplänen und vielem mehr bestehen können. Außerdem gebe ich Hilfestellung bei der Weitervermittlung an oder dem Aufsuchen von Beratungsstellen wie vor allem den regionalen Beratungsstellen ReBBZ, aber auch Erziehungsberatungsstellen, Suchtberatungsstellen und anderen.

Grundsätze

Mir liegt etwas an allen an unserer Schule Beteiligten – jeder Schülerin und jedem Schüler, jeder Kollegin und jedem Kollegen, allen Eltern und Erziehungsberechtigten! Als Beratungslehrer gestalte ich meine Arbeit auf den folgenden Grundsätzen der Beratung:

  • Ich unterliege einer Schweigepflicht.
  • Ich geben jedem Anliegen Raum und führe Gespräche diskret, im Beratungsraum.
  • Ich nehme mir für jede ratsuchende Person Zeit.
  • Meine Beratung ist freiwillig.
  • Ich bin allparteilich und halte meine persönliche Sympathie aus dem Gespräch heraus.
  • Ich arbeite anliegenorientiert und nehme die Fragen, Sorgen, Ängste, Schwierigkeiten jedes Einzelnen ernst. In meiner Beratung ist nicht das maßgeblich, was ich selbst tun würde, sondern was im stärksten Interesse und Wohl des Ratsuchenden liegt.
  • Meine Beratung ist lösungsorientiert. Mir liegt daran, dass es jeder ratsuchenden Person letztlich besser geht, sie mehr Klarheit gewinnt, sie mit meiner
  • Unterstützung ihr Anliegen bearbeiteten kann.
  • Ich arbeite resourcenorientiert. Die individuellen Möglichkeiten jedes Einzelnen bestimmen den Rahmen, in welchem wir gemeinsam arbeiten, gegebenenfalls
  • Interventionen planen etc. Dabei ist ein Herausarbeiten und Erkennen der eigenen Ressourcen und Stärken oft ein wichtiger Schritt.
  • Ich gebe keinen pauschalen Handlungsplan aus, verordne keine Verhaltensweisen, sondern biete jedem Ratsuchenden Hilfe zur Selbsthilfe.
  • Ich bin für jede ratsuchende Person da, um gemeinsam einen Weg zu finden.

Zeiten

Ich biete eine feste Sprechstunde an: am Dienstag, in der zweiten großen Pause von 11.20-11.50 Uhr kann jeder ohne Anmeldung bei mir im Beratungsraum vorbeischauen. Außerdem können Schülerinnen und Schüler mich auch immer zwischendurch auf dem Hof, dem Flur, am Lehrerzimmer oder im Beratungsraum ansprechen, oder Eltern / Schülerinnen und Schüler rufen mich an. Man kann mir auch jederzeit eine E-Mail schicken oder einen Zettel im Lehrerzimmer (zu Händen „Gotowos“) abgeben.

Beratungslehrer sind keine Psychologen, therapieren also auch nicht, sondern haben eine zweijährige intensive Zusatzausbildung am Institut für Lehrerfortbildung gemacht, die uns zum Beraten qualifiziert. Die Gespräche finden im Beratungszimmer im Souterrain statt (gegenüber der alten Turnhalle ein paar Stufen hinunter und vorbei am Punchingball).

Neben den oben genannten Einzel- bzw. Gruppengesprächen berate ich auch Klassenlehrer(innen) und Fachlehrer(innen). Außerdem werden von mir regelmäßige klassenbezogene Projekte zu den Themen soziales Verhalten( Anti-Mobbing) , Süchte (Nikotin, Alkohol, andere Drogen), Stressbewältigung und Prüfungsängsten durchgeführt.

Kontakt

Über das Schulbüro:
Mo.-Fr. – 7:30-15 Uhr
Telefon: 040 428972-0
Fax: 040 428972-231

Beratungsraum:
Telefon: 040 428972-221
E-Mail: gotowos@gmail.com

Erreichbarkeit

  • Am besten bin ich per E-Mail erreichbar
  • Telefonisch bin ich außerhalb der Schule erreichbar
  • Natürlich bin ich auch „einfach so“ ansprechbar. Um die in der Regel sinnvolle und notwendige Ruhe und Diskretion zu bieten, werde ich allerdings häufig um eine Terminanfrage per E-Mail bitten.
  • Im Zweifelsfalle: Lieber einmal mehr ansprechen als zu wenig!
Top