CLOSE

Sitemap

Suchen
Suchen Sitemap
2. August 2021

Regelungen für Reiserückkehrende – Verschärfungen zur Sicherung der Schulen

Regelungen für Reiserückkehrende – Verschärfungen zur Sicherung der Schulen

Angesichts der steigenden Infektionszahlen im Ausland und der Verbreitung der besonders ansteckenden sog. Delta-Virusvariante gelten besondere Regeln für Reiserückkehrer. Dabei unterscheidet man zwischen Rückkehrern aus „Risikogebieten“; „Hochinzidenzgebieten“ und „Virusvariantengebieten“.

  • Reiserückkehrer aus einem „Risikogebiet“ (https://www.rki.de/risikogebiete) dürfen innerhalb der ersten zehn Tagen nach ihrer Einreise nach Deutschland unabhängig vom Reisegrund das Schulgelände nur betreten oder an schulischen Veranstaltungen außerhalb des Schulgeländes teilnehmen, wenn sie einen negativen Coronavirus-Testnachweis vorlegen, genesen oder vollständig geimpft sind. Kinder bis zur Vollendung des sechsten
    Lebensjahres sind von dem Testnachweis befreit.

 

  • Reiserückkehrer aus einem Hochinzidenzgebiet können einen solchen Test dagegen erst
    nach einer Mindestquarantänezeit von fünf Tagen absolvieren. Sie dürfen in den ersten
    fünf Tagen nach Rückkehr aus einem Hochinzidenzgebiet die Schulen nicht betreten und
    in den fünf Tagen danach nur mit einem erneuten negativen Test. Ausgenommen sind
    Genesene und vollständig Geimpfte.

 

  • Reiserückkehrer aus einem Virusvariantengebiet können sich hingegen gar nicht freitesten, sondern müssen in jedem Fall 14 Tage lang nach ihrer Rückkehr nach Deutschland in Quarantäne. In dieser Zeit dürfen sie die Schule nicht betreten. Auch Genesene und Geimpfte müssen sich in eine vierzehntägige Quarantäne begeben. Ausnahmen gelten
    nur für Personen, die mit einem laut Robert-Koch-Institut hochwirksamen Impfstoff gegen
    Virusvarianten vollständig geimpft sind (Biontech/Pfizer oder AstraZeneca).
    Diese Regelungen gelten unabhängig davon, aus welchem Anlass sich die Betroffenen im Risiko-, Hochinzidenz- oder Virusvariantengebiet aufgehalten haben. Auch wer aus persönlichen Gründen (Besuch bei nahen Verwandten etc.) von der Quarantänepflicht nach der CoronavirusEinreiseverordnung befreit ist, unterliegt den Regelungen für Reiserückkehrende.
  • Ein PCR-Testnachweis darf höchstens 72 Stunden, ein Antigen-Schnelltestnachweis höchstens
    48 Stunden vor dem Betreten des Schulgeländes oder der Teilnahme an der Veranstaltung erfolgt sein.

Urlaubsrückkehrer_Herbstferien 2021

 

Top