CLOSE

Sitemap

Suchen
Suchen Sitemap
30. Mai 2023

Ein furioser Abend voller einzigartiger Texte – Poetry Slam Abend am Gymnasium Eppendorf

Am 10. Mai 2023 fand erstmals Poetry Slam am Gymnasium Eppendorf in der Aula statt. Sowohl im Unterricht als auch zu Hause feilten wir S2-Schüler an unseren Texten, um diese bühnenreif vortragen zu können. Die jeweils besten der einzelnen Kurse durften ins Grande Finale in der Aula einziehen und ihre selbstgeschriebenen Texte dort vor großem Publikum präsentieren.

Aber was genau bedeutet ,,Poetry Slam‘‘ eigentlich? Beim Poetry Slam treten selbstgeschriebene Texte gegeneinander an, mit der Besonderheit, dass keine Beschränkungen über die Textform, den Inhalt und die Vortragsweise existieren. Dadurch wird Poetry Slam enorm vielfältig und einzigartig.

Und genauso vielfältig waren auch die in der Aula vorgetragenen Texte: von Schule und Liebe bis hin zur Schwierigkeit des Zähneputzens wurden alle Themen abgedeckt. Und wie es den klassischen Regeln des Poetry Slams entspricht, durfte eine aus dem Publikum auserkorene auf einer Skala von null bis zehn jeden Auftritt bewerten. Nach zwölf völlig verschiedenen, emotionalen, witzigen, persönlichen, aber vor allem berauschenden Texten verkündeten Emil Hoppe (S2) und Joscha Reißinger (S2) als Moderatoren des abends den Sieger: Konrad Moritz (S2) konnte mit seinem Text ,,Apokryphen eines Allmächtigen die Jury für sich gewinnen und als glücklicher Sieger nach Hause gehen. Sein Text handelte von einem Gedankenexperiment, in welchem Gott böse ist.

Resümiert war der Poetry Slam Abend ein gelungener, voller einzigartiger Texte, die das Publikum begeisterten und auf eine weitere Ausgabe von Poetry Slam am Gymnasium Eppendorf hoffen lassen.

Top