CLOSE

Sitemap

Suchen
Suchen Sitemap
CLOSE
4. Februar 2019

Schreibwerkstatt 2019 – Eine Chance, die man sich nicht entgehen lassen sollte

Viele Menschen träumen davon, einmal eine eigene Geschichte zu schreiben, die kurze Zeit später in Form eines gedruckten Buches veröffentlicht wird. Während dies für die meisten wohl nur ein Traum bleiben wird, ermöglicht es ein jährlich stattfindender Workshop einigen Schülerinnen und Schülern des elften Jahrgangs, sich genau diesen Traum zu erfüllen.

Diese sogenannte Schreibwerkstatt wird von der Autorin Katrin McClean geleitet und fand dieses Jahr vom 25. bis zum 31. Januar statt. Anfangs erklärte Frau McClean einige Grundlagen zum Schreiben von Kurzgeschichten. Danach durften die zwölf Teilnehmer an ihren eigenen Geschichten arbeiten. Das diesjährige Thema „Grenzen, Grenzbereiche, Grenzüberschreitungen“ stieß auf große Begeisterung, da es ebenso zeitlos wie brandaktuell ist. So entstanden Geschichten zu Unterthemen wie Geteiltes Deutschland, Flucht aus dem eigenen Land, aber auch zu dem Überschreiten eigener Grenzen. Einzig die Kreativität blieb grenzenlos.

Am letzten Tag der Schreibwerkstatt fand eine Abschlusslesung vor einigen Lehrkräften statt. Dabei lasen die Schülerinnen und Schüler Passagen aus ihren Geschichten vor, was einen guten Eindruck davon vermittelte, welch tolle Kurzgeschichten binnen einer Woche entstanden sind.

Es werden zwei weitere Lesungen stattfinden, sobald die Texte lektoriert sind; einmal vor dem gesamten elften Jahrgang, und einmal zu Beginn des Schuljahres 2019 / 2020 als Abendveranstaltung – dann mit dem gedruckten Buch, das auch bei Heymann zu kaufen sein wird.

Faszinierend war es, zu sehen, was man alles in einer Woche schaffen kann, wenn man nur will. In kürzester Zeit sind Kurzgeschichten entstanden, die circa 15 Seiten lang und definitiv spannend zu lesen sind.

Wir bedanken uns für diese tolle Chance und können den folgenden Jahrgängen nur empfehlen, an der Schreibwerkstatt teilzunehmen!

(Text: Carla Engels (S2); Fotos: Al)

Top