Kunst und Bildung im Dialog – Ein Kunstabend voller Genuss

15. Juni 2018

Dieser Abend war ein Kunstgenuss.

Am 06.Juni 2018 hatten sich Kunstfreunde, Kunstinteressierte, Eltern und Förderer des Gymnasiums Eppendorf im Neubau der Schule versammelt, um gemeinsam einen kunstvollen Abend zu genießen und Spenden für die Ausstattung des neuen Oberstufengebäudes zu sammeln. Der Abend wurde nicht nur durch die Bildenden Künste, sondern auch durch musikalische Klänge des Jazzensembles Victorine Duo begleitet.

Geleitet durch die Moderation von Johannes B. Kerner wurde zu Beginn des Abends der Ursprung dieses Abends umrissen. Auf der Bühne der Aula berichteten Christian Awe, Schülerinnen und Schüler des Kunstprofils mit ihrer Lehrerin Janina Arlt von der Zusammenarbeit.

Durch die Spiegelbergstiftung hatten Schülerinnen und Schüler des Kunstprofils den international bekannten Künstler Christian Awe kennen gelernt. Diese Begegnung war damals so inspirierend, dass Christian Awe an das Gymnasium Eppendorf kam und seine Arbeiten dem Kunstprofil vorstellte und danach den Kurs zu einem Workshop nach Berlin in sein Atelier einlud. Weiterhin entstand dabei die Idee und der Wunsch, ein Werk des Künstlers am Neubau der Schule zu installieren.

Für Christian Awe ist Bildung ein Anliegen. Er finanzierte durch das Sammeln von Spenden bereits den Bau einer Schule und eines Hospitals in Burkina Faso. Zudem betonte er, dass er hinter der Idee stehe, Kunst für Jedermann zu schaffen und sie aus dem elitären Elfenbeinturm herauszuholen. Kunst im öffentlichen Raum ist auch aus diesem Grund sein Thema; viele Werke hat Christian Awe für den öffentlichen Raum geschaffen. Ein Kunstwerk von Christian Awe an einer Fassade des Gymnasium Eppendorf wäre somit ein Werk, das die Themen Awes aufnimmt und eine schöne Verbindung zu Thema Bildung schafft.

Um ein solches Werk und weitere zusätzliche Ausstattungsmerkmale  zu ermöglichen, wurden an diesem Kunstabend Spenden gesammelt, Kunst versteigert und verkauft. Christian Awe hatte hierfür die limitierte Edition cool water II sowie die Collagen open mind I bis IX aufgelegt, die an dem Abend erworben und ersteigert werden konnten. In den Collagen open mind I bis IX führte der Künstler seine Arbeiten mit denen des Kunstprofils zusammen, was für die Schülerinnen und Schüler eine große Ehre darstellte.

Aber auch eigene Arbeiten der jungen Künstler aus dem Kunstprofil wurden an dem Abend ausgestellt und teilweise auch verkauft.

Zu kleinen Leckereien und Wein gesellte man sich im Innenhof des neuen Oberstufengebäudes zusammen und genoss die kunstvolle Stimmung unter den Klängen von Victorine Duo und anregende Gespräche über Kunst.

Wir danken allen, die diesen Abend so großartig durch ihre Arbeit, ihr Engagement und finanzielle Unterstützung ermöglicht haben.

Bilder zu diesem Artikel

(auf die Bilder klicken zum vergrößern.)
Durch Archiv Blättern