CLOSE

Sitemap

Suchen
Suchen Sitemap
4. Juni 2024

Ästhetisch anregende aber auch Memento Mori-artige Fotoarbeiten reflektieren die „Die Zeit fließt“ – unsere Gewinner:innenbilder beim Fotowettbewerb an Hamburger Schulen

„DIE ZEIT FLIESST“

Wir alle sind herzlich eingeladen, die Preisträger:innenbilder des Fotowettbewerbs 2023/24 an Hamburger Schulen veranstaltet von der Behörde für Kultur und Medien und der Behörde für Schule und Berufsbildung ab Donnerstag, 30. Mai 2024 im Altonaer Museum bis  zum 26. August 2024 zu bewundern.

Wir haben mit den Kunstkursen Klasse 10 vom Gym Epp teilgenommen.

Das Thema „Die Zeit fließt“ sollte für die gestalterische Umsetzung einen breiten Spielraum für die bildliche Gestaltung bieten: Das Festhalten eines Augenblicks oder einer Zeitspanne mit verschiedenen Motiven und Techniken sowie das Wachsen und Älterwerden bei Mensch, Natur und Gegenständen boten für alle Jahrgangsstufen ab der Grundschule einen Zugang.

Das Thema konnte aber auch abstrakter behandelt werden:

Was ist Zeit? Bewegt sich die Zeit? Ist die Gegenwart wichtiger als die Vergangenheit? Haben wir genug oder zu wenig Zeit?

Vielfältige künstlerische und technische Umsetzungen boten sich an: Perspektivenwechsel, Licht, Schatten und Bewegung, Porträts und Nahaufnahmen, Langzeitbelichtungen, inszenierte Fotografien, auch die nachträgliche Bearbeitung der Bilder war erlaubt.

Nach einem Mindmap zum Thema entwickelte jede Person oder jedes Team ganz eigenständige Bildideen. Eine Reihe von Skizzen oder Fotosammlungen wurden angefertigt, welche unterschiedliche Ideen festhielten und anschließend die Entwicklung einer Idee verdeutlichten.

Nachdem alle Arbeiten immer wieder bearbeitet, überarbeitet oder gar neu aufgenommen worden waren, wurden sie in einem kurzen Vortrag vor dem Kurs vorgestellt. Es wurde reflektiert, was ein gutes Foto ausmacht.

Eine beindruckende Spannbreite an Themen und Gestaltungsweisen im Medium der Fotografie sind entstanden.

Anschließend reichten diejenigen, die Interesse an der Teilnahme am Wettbewerb hatten, ihre Bilder über ein Portal ein. Alle eingereichten Fotos wurden von einer fachkundigen Jury begutachtet und eine Auswahl wird in einer Museumsausstellung im Altonaer Museum gezeigt.

Insgesamt sind 507 Fotos für den Wettbewerb eingereicht worden, von denen 85 für die Ausstellung ausgewählt worden sind – und unsere Schule ist mit acht Fotoarbeiten dabei!

Auch Arbeiten aus unseren Kunstkursen sind dabei:

Herzlichen Glückwunsch an die neun Preisträger:innen!:

Ole Lafrentz: Abfahrt ins Unendliche

Mathilda Franklin: Endlos

Mia Charlotte Fascher: Zeitliche Spuren 

 Lisa Zach: Glühende Erinnerung 
Greta Lökes: Zeitgefühl

Lilli Mecklenburg: Was hast du von heute mitgenommen?

Mathilda von Hutten: Jugend fließt

Arina Ivanova und Emilia Best: Die Birne 0.3

Am 30.5.2024 fand die Preisverleihung statt. Frau Schwalfenberg von der Behörde für Schule und Berufsbildung und Frau Mattern überreichten die Urkunden. Ein toller Erfolg!

 

Die Ausstellung wird bis zum 26. August 2024 zu sehen sein.

Altonaer Museum
Museumstraße 23
22765 Hamburg

Janina Arlt, Katja Lehmann und Sebastian Gehnen

(Kunstlehrer:innen der Kunstkurse Jahrgang 10)

Fotos von der Preisverleihung: Sebastian Gehnen

Top