Peer gewinnt den business@school Regionalentscheid und fährt nach München

4. Mai 2018

Mit der Idee nachhaltiger Papiertüten aus Biertreber haben  „Peer“ – India, Jaak, Matthis, Sophie und Vivian des Wirtschaftsprofils den ersten Platz des business@school-Regionalwettbewerbs gewonnen und sich so das Ticket zum Bundesentscheid in München am 18.Juni 2018 gesichert.

In zwei Präsentationsrunden setzte sich „Peer“ gegen starke Konkurrenz von Schulen aus Hamburg und Niedersachsen durch, die z.B. mit individualisierbaren Suppen, flexibel verstellbaren Pferdehaltern oder einem Mülleimer, der Abfalltüten nach der Entnahme automatisch ersetzt, tolle Ideen präsentierten.

Die Präsentation von Peer überzeugte letztendlich durch eine klare nachhaltige Idee, einem fundierten Businessplan und einer tollen Präsentationsmethodik.

Wir wünschen „Peer“ für den Bundesentscheid in München viel Erfolg und drücken die Daumen.

Weitere Artikel und Fotos zum gestrigen Tag: https://www.business-at-school.net/wws/9.php#/wws/hamburg-2018.php?sid=29760359821373440452543584358590

 

Lesen Sie hier die Pressemitteilung:

Schüler vom Gymnasium Eppendorf gewinnen mit Einkaufstüten aus Bierpapier den Hamburg-Pitch

Beim Regionalentscheid von business@school, der Bildungsinitiative der internationalen Unternehmensberatung The Boston Consulting Group (BCG), überzeugten fünf Schülerinnen und Schüler vom Gymnasium Eppendorf die Wirtschaftsjury mit ihrer Geschäftsidee „PEER“, umweltfreundlichen Einkaufstüten aus Bierpapier. Drei zweite Plätze gab es für zwei weitere Teams aus Hamburg und eines aus Hannover.

Hamburg, 4. Mai 2018 2018 – Eine Brauereibesichtigung brachte Matthis Kroh auf die richtige Idee. Ein Mitarbeiter dort hatte ihm erzählt, dass die Brauer mit dem Abfall aus der Bierherstellung, dem sogenannten Biertreber, nichts anfangen können. „Auf dem Land dient er als Viehfutter, in der Großstadt ist er nicht zu gebrauchen“, sagt der Schüler. Er dachte über den Abfall als Basis für umweltfreundliche Papiertüten nach und fing an, mit dem Rührgerät seiner Mutter aus Biertreber, Wasser und Zellstoff einen Papierbrei herzustellen.

Mit ihren PEERBAGS wollen Matthis Kroh und seine Mitschüler herkömmliche Papier- und Plastiktüten im Bioladen ersetzen. Die Jury gestern Abend in Hamburg ließ sich von dem Plan überzeugen und zeichnete die Geschäftsidee „PEER“ vom Gymnasium Eppendorf aus Hamburg von Teamsprecherin Vivian Blijdenstein (17), Jaak Bützow (16), Matthis Kroh (16), India Robens (16) und Sophie Scholtissek (16) mit dem ersten Platz beim Regionalentscheid von business@school aus.

„Wir sind vor allem stolz darauf, dass wir gemeinsam durch alle Höhen und Tiefen gegangen sind“, sagt Sophie Scholtissek. Ihre Mitschülerin Vivian Blijdenstein erzählt: „Wir haben noch nie in unserem Leben so viel telefoniert, erklärt – und Absagen kassiert.“ Sechs Wochen vor dem Regionalentscheid waren keine Kooperationspartner da. Doch die Jugendlichen gaben nicht auf, bis sie eine Papierfabrik von ihrer Idee überzeugen konnten. In den Tagen vor dem Regionalentscheid haben sie dann noch lange Nächte in die Präsentation und das Zahlenwerk investiert.

Hochkarätige Jury prüfte Schülergeschäftsideen
Die Jury war von „PEER“ und auch von den anderen Schülerideen beeindruckt. Jurymitglied Dr. Nikolaus Förster, Herausgeber und Verleger, Impulse Medien GmbH, sagt: „Ich finde es toll, dass diese Initiative jüngeren Menschen die Chance gibt, innovative Ideen und Produkte zu entwickeln; dies ist wertvoll für unsere Gesellschaft. Entsprechend begeistert mich ihr Engagement.“

Weitere Mitglieder der Jury waren:

  • Oliver Gatzke, Finanzvorstand, HSH Nordbank AG
  • Dr. André Guder, Partner, Uexküll & Stolberg Partnerschaft von Patent- und Rechtsanwälten mbB
  • Lars O. Holm, Associate Director, The Boston Consulting Group
  • Kathrin Kistner, Geschäftsführerin, Qualitize GmbH
  • Dr. Christian Langer, VP Digital Strategy, Deutsche Lufthansa AG
  • Jan Christoph Teetz, Finanzvorstand, tesa SE
  • Johannes Züll, Vorsitzender der Geschäftsführung, Studio Hamburg GmbH

Einzug ins Deutschlandfinale
Durch den Sieg beim business@school-Regionalentscheid vertritt das Team vom Gymnasium Eppendorf die Region Hamburg/Niedersachsen/Schleswig-Holstein im großen business@school-Jubiläumsfinale am 18. Juni 2018 in München. Dort treffen die Schüler auf acht weitere Siegerteams der anderen Vorentscheide aus ganz Deutschland.

 

Bilder zu diesem Artikel

(auf die Bilder klicken zum vergrößern.)
Durch Archiv Blättern